Freitag, 15. Dezember 2017

Papst Franziskus warnt vor dem Teufel. Holy Butt Plug hindert den Höllenfürst in Dich einzudringen.


Vatikanstadt - Jeder Christ weiß, die Dämonen dringen durch den Anus in den Menschen ein. Gläubige Katholiken tragen deshalb immer einen Butt Plug (Analstöpsel), der das Eindringen des Höllenfürst in Körper und Seele verhindert.


Vatican Gift Shop bietet den Holy Butt Plug in 28 Versionen mit jeweils 7 Größen ... z.B. aus himmlisch-schmuseweichem PVC,  gülden glänzendem Stahl, pinkfarben-körperwarmen Silikon, poliertem Olivenholz (aus dem Heiligen Land), transparentem PTE, violettem Vollglas ... mit Zusatz wie Stimulationskugeln, Pumpball zum Aufblasen, gesegneten Stimulationskugeln, Saugfuß ...

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Zentralrat der Juden (ZdJ) verlangt ein Gesetz gegen Anti-Israel-Demos


* Zentralrat der Juden verlangt Gesetz zur Heiligsprechung von Benjamin Netanjahu

* Arbeitsgemeinschaft "Merkel-muß-weg" verlangt Merkel-muß-weg-Gesetz

* Verteidigungsausschuss für Christliche Werte (VCW) verlangt ein Gesetz gegen Anti-Schwarzgeld-Proteste

  * Verband der Automobilindustrie verlangt ein Gesetz gegen Anti-Feinstaub-Demos 

* Markus Söder verlangt ein Gesetz gegen Seehofer-Sofort-Beerdigung.

* Interessengemeinschaft der Schweinehalter verlangt Gesetz gegen Saustall-Provokateure

* Bieberfever-Fanclub verlangt Gesetz gegen Justin-Bieber-Kotzer

* EKD verlangt Gesetz gegen Anti-Luther-Judenhass-Demos

* Zentralrat der Juden verlangt Gesetz gegen Anti-Netanjahu-Korruption-Demos

 * Christian Lindner verlangt ein Gesetz gegen unappetitliche Anti-Spahn-Fotos

 * Zentralrat der Juden verlangt Gesetz gegen Anti-Israel-Okkupationen-Demos

* Pädo-Priester-Gemeinde verlangen ein Gesetz gegen Anti-Mißbrauch-Berichte

* Gerhard Schröder verlangt ein Gesetz gegen Hartz4-Polemisierer.
* "Es gibt kein Recht auf Faulheit in unserer Gesellschaft!" 

* Andrea Nahles verlangt ein Gesetz gegen Anti-Bätschi- Häme.

AfD verlangt ein Gesetz gegen Höcke-Hitler-Vergleiche

 
 * Zentralrat der Juden verlangt Gesetz gegen Antimauerbau-Krakeeler

Sonntag, 10. Dezember 2017

katholisch-werden.de - Dein direkter Draht zum Lieben Gott.


Warum in die katholische Kirche eintreten? Ein Neukathole, ein Protestantenverbitterter und ein Wiederholungskathole schildern die schönsten Gründe . . . und wie man doch noch in den Himmel kommt.

Hermann Sch., getauft 2016
»Kirchen, Kreuze und Kommunion haben mir meine gottlosen Eltern verboten. Aber schon als Kind hat mich das Katholische magisch angezogen - - - die pompöse Kostümierung des Bischofs, der Weihrauch, der mir zu Kopf stieg, die gebärende Jungfrau und die Engelchen, vor allem jedoch die süssen kleinen Ministanten ... Erst als Jüngling habe ich tief im Inneren gespürt, dass ich selber auf hübsche kleine Buben total abfahre. Die zehntausenden affengeilen Geschichten über katholische Geistliche, die sich liebevoll mit nudelnackigen Buben vereinen, habe ich begierig aufgesogen. Diese wunderbare Kindesliebe in der katholischen Kirche ist eine Gottesgabe. Im Kreis dieser Kinderliebhaber fühle ich mich geborgen und jetzt - - wie neu geboren.«


Martin B., getauft 2007
»47 Jahre mußte ich werden, ehe mich der Heilige Bimbes Geist übermannt hat. Aufgewachsen in einer christlichen Ur-Gemeinde, in der Liebe wichtiger war als Besitz, bin ich schließlich doch noch richtig katholisch geworden. Ich spürte, dass in der römisch-katholischen Kirche ein wunderbarer pekuniärer Geist wirkt, was mir als Immobilienspekulant den wahren inneren Frieden gibt. Schließlich schwimmt ja auch meine neue Kirche in Geld.

Über Jahrhunderte hat sie weltweit Billionen zusammengerafft. Nur den Besitz der beiden großen Kirchen in Deutschland schätzt man auf 435 Milliarden Euro – 150 Milliarden in Geld und Aktien, 220 Milliarden in Immobilien (ohne Kirchen) und 65 Milliarden in Stiftungen und anderen Vermögenstiteln. Zusätzlich stopfen Bürger und Staat sie voll mit Milliardengeschenken: Kirchensteuer, die der Staat eintreibt, Steuerbefreiungen, Kostenübernahmen für Religionslehrer, Konfes-
sionsschulen, Theologenausbildung, Kirchenrestaurierungen, Bischofsgehälter ...

Das ist weißgott geschäftstüchtig. Und das hat mich so stark berührt, dass für mich nun endgültig feststand: Ich werde katholisch!«



Marlene H., hat sich wieder firmen lassen, 2013
»Als ich aus der Kirche austrat, war ich davon überzeugt, auch als „freie Christin“ leben zu können. Doch das verdunstete rasch. Heute weiß ich: Für eine Beheimatung brauche ich den Priester und die Beichte, die Hostie und das himmlische Orgeln, das Zahlen von Kirchensteuer und den Klingelbeutel ...

Mehr noch; wie die Luft zum Atmen braucht meine christliche Seele die wundersamen Märchen der Bibel und die begnadeten Bibelfälschungen, die christlichen Wunder und die Teufelaustreibungen, die HERRliche Geschichten von Kreuzzügen und der (NS & SS) Rattenlinie, der Verheizung von Hexen und Juden und Indianern, die Weiberverachtung, die katholischen Kriegstreiber und den Kindermißbrauch, die Verbrechen der Päpste und die heilige Gier nach Geld und Macht, Zwangsbekehrungen und der Segen für den Sklavenhandel, den Keuschheitswahn die Sexualunterdrückung und Schwulenverfolgung . . .

Ich sagte mir: Hier bist du willkommen, hier, in diesen Kreis von gläubigen dummen Schafen, genau da gehörst du mitten hinein.«

Jetzt erkenne und bekenne auch Dich: katholisch-werden.de - Halleluja!

Samstag, 2. Dezember 2017

Das endgeile Regierungs-Trio: Spahn-Dobrindt-Lindner


Regierungsbildung als Polit-Klamotte:

Drei Polit-Clowns machen Mutti Merkel kalt.
 Die Idealbesetzung: Jens Spahn, die Wichtigkeitsgeilheit in Person,
Alexander Dobrindt, der grimassierende bayerische Gesichtsschwamm 
und Christian Lindner, das attraktivste Stück Seife.

Ein Potpourri aus Realzynismus und Verblödungsallianz.

Sofort-Einigung auf das Fürdummverkaufsprogramm.

Marktschleimverkäuferkabinett für neoliberalen Quark.

 Christian Glyphosat-Schmidt wird Minister für Zivilcourage.


"... Christian Lindner wären womöglich Alexander Dobrindt als neuer CSU-Vorsitzender und Jens Spahn am liebsten. Der FAZ berichteten Sondierungsteilnehmer "von besonders guten Beziehungen" zwischen der "Achse" Lindner, Dobrindt, Spahn, die sich in den Jamaika-Verhandlungen "einander die Bälle zugespielt" haben soll ..." (Peter Mühlbauer am 1.12.2017)

Dienstag, 28. November 2017

Regierungsbildung 2017


Diese Jamaika-Marter war wahrlich ein schauriges Dahinsiechen. Nur noch zu Kaffeepausen kroch die Kanzlerin herbei, Seehofer pfiff auf dem letzten Loch, Ödzdemir quälte sich röchelnd und Lindner - endlich - läutete das (und sein) Sterbeglöckchen. 

Schulz, bereits in Agonie, hatte sein Finale schon vorher verkündet.

"Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine Last fallen lassen, die man sehr lange getragen hat, das ist eine wunderbare Sache", fabulierte schon Hermann Hesse so schön.
  
Nein, wir sind nicht traurig. Sie fehlen uns nicht! Denn, Gottseidank, nichts wird mehr sein wie früher. Aber da wird immer diese Lücke bleiben, die sie nie auszufüllen fähig waren. 

Wir sind dankbar, dass dieses Herumquälen mit ihnen nun ein Ende hat.
Also gehet denn hin! Aber gehet mit Gott! Denn ER wird euch vergeben, da wir nicht vergeben diesen Schuldigern.

Dienstag, 21. November 2017

Kirche und Geld


























Kardinal Marx, 12.526,- Euro/Monat vom Steuerzahler


18.11.2017, SZ, Kardinal Marx: Grundeinkommen ist "das Ende der Demokratie"
 



Freitag, 17. November 2017

Kirchen Krimi: Der größte Raubzug des Erzbistums Freiburg. Von und mit Robert Zollitsch.


Haarsträubend erzählt Robert Zollitsch in diesem Krimi, wie er und seine Gottesanbeter minimum 160 Millionen Euro bei unser aller Sozialversicherung abgegriffen haben, um die schreckliche Armut der Erzdiözese Freiburg ein wenig zu lindern.

Der geniale Katholen-Coup begann schon vor 18 Jahren 😀😀😀, als das Erzbistum einfach keine Rentenbeiträge mehr abführte ** (siehe "christliche Werte") und keiner 😀😀😀 hat's gemerkt ***. Nach geltendem Recht haften für diese Art mafiöser Abzocke die ziemlich dumm dastehenden  Kirchengemeinderäte und Pfarrer.

Ob eine ganze Krimi-Serie veröffentlicht wird, entscheidet sich, wenn die Sozialkassen mal einen Blick auf die christlichen Zahlungspraktiken der anderen 26 (Erz-)Bistümern geworfen haben.

** Das Nichtabführen von Sozialversicherungsbeiträgen ist nach § 266a StGB eine Straftat, die für den Arbeitgeber (Zollitsch 😀😀😀) u.a. eine Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren vorsieht.

*** Die Deutsche Rentenversicherung hatte bei einer Betriebsprüfung schon im Januar 2017 "Unstimmigkeiten" festgestellt. Die gottgefällige Staatsanwaltschaft hat allerdings bis Ende Oktober 2017 keine Ermittlungen aufgenommen 😀😀😀 .


Montag, 23. Oktober 2017

Martin Luther + Margot Käßmann auf'm Petersplatz


Liebe Gläubige, liebe Ungläubige,
Martin Luther in Rom - das ist bis heute eine spannende Geschichte. 1510 oder 1511 reiste der junge Mönch an den Tiber. Nun ist Luther erneut in Rom als 1,44 m große Figur, und die Menschen in Rom sind schier von den Socken. 

Da  kommt einer, der ihre römisch-katholischen Glaubenseckpfeiler auf so wunderbare Weise stützt(e): ein glühender Antisemit und Judenhetzer, Frauenhasser und Anhänger der Hexenverbrennung, zu seinen Feindbildern zählten Türken, Täufer, Freidenker und Bauern, der Mönch rief auf zu Mord, Totschlag und daraus folgerten die herrlichsten Massaker ...

Selbst Papst Franziskus ist Luther-Fan: "Martin Luther hatte recht". Und siehe da, 500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag gehen die Konfessionen offen aufeinander zu (Ökumene), schließlich geht es beiden um gleichviel Knete, die sie ungeniert bei Staat und Bürgern abgreifen. Und wenn Scharen von Bürgerinnen und Bürgern die Kirchenflucht ergreifen, wenn sich die riesigen Gottesanbeterhäuser langsam aber sicher entleeren und entsinnlosen, dann müssen die Evangelen und Katholen ganz feste zusammenhalten.

Der 31. Oktober wird in diesem Jahr erstmals überall in Deutschland ein staatlicher Feiertag sein, schließlich sind wir nicht nur ein einig Vaterland, sondern auch eine gottesanbetende Kirchenrepublik Deutschland.

Zugegeben, der Reformationssommer und die Weltausstellung Reformation in Wittenberg, die nationalen Sonderausstellungen und der Kirchentag in Berlin waren ein teurer Flop

Beispielsweise wurden für die "Kirchentage auf dem Weg" Dessau/Roßlau, Halle/Eisleben, Jena/Weimar, Leipzig, Magdeburg und Erfurt 105.000 Ticketverkäufe eingeplant, tatsächlich aber nur 30.900 Tickets verkauft (Differenz schlappe 71%). Das macht aber nix, große Teile zahlte sowie sowieso der Staat=Steuerzahler (in Leipzig bspw. 60%). 

Und siehe, ein Wunder ! , die evangelische Kirche blickt weiterhin in eine rosige finanzielle Zukunft. Das ist wichtig, schließlich bin ich auf meine 8.000 Euro Monatsgehalt, gespeist aus bundesrepublikanischer Staatsknete (also Ihre Steuergroschen), angewiesen.

Darauf trinken wir einen! Wir saufen uns den Reformationstag einfach schön. Ich wünsche Ihnen am 31. Oktober eine hübsche Alkoholfahne!




 **************************

So wie Edeka und Media-Markt ihre Reklamezettel dem Tagesspiegel beilegen lassen, auf diesem Weg wird auch die Evangelen-Reklame chrismon spezial in u.a. 108.000 Tagesspiegel-Leser-Haushalte * des atheistischen Berlin transportiert. Kostenpunkt runde/satte 17.000 Euro inkl. Mwst.

Finanziert wird die Gottespropaganda mit ganzseitigen Reklameanzeigen u.a. von  ZDF 
(!!! bezahlt von Ihrem sog. Rundfunkbeitrag !!! ), Lebkuchen Schmidt (lecker!), Degussa ("Schenken Sie ein Bekenntnis zu Ihren Werten" ... Goldbarren und Goldkreuzchenanhänger), Nomos Glashütte (Luxusuhren-Manufaktur) ...

* sowie in Süddeutsche Zeitung, Die Welt, Frankfurter Allgemeine, Die Zeit, Schweriner Volkszeitung, Mitteldeutsche Zeitung ... regionalen Tageszeitungen bundesweit (à la Tagesspiegel) und evangelischen Kirchenzeitungen.

Samstag, 21. Oktober 2017

Europa ohne christliche Werte nicht denkbar - - - Denn siehe, Vater Staat braucht Mutter Kirche 😇



Jüngste Beispiele christlicher Wertschöpfungen:


So haben beide Kirchen im Ersten Weltkrieg mit ihren Predigten Millionen Männer in den "Heldentod" getrieben ...


... gehörten beide mit zu den Totengräbern der Weimarer Republik ...


... bis auf einzelne benennbare Ausnahmen waren beide Kirchen keine Gegner der Nationalsozialisten ...



... verhalfen sie nach dem verlorenen Zweiten Weltkrieg über die (katholische) "Kloster-/Rattenlinie" und die (evangelischen) Hilfswerke Nazi-Verbrechern zur Flucht oder vor langen Freiheitsstrafen ...


... formulierten sie erst 1965 (II. Vatikanisches Konzil) und 1985 (EKD-Denkschrift) ihren formalen Frieden mit der Demokratie ...
 ... und bilden hierzulande - in schamloser Verquickung mit CSU, CDU, SPD, FDP, Grünen und der Ministerialbürokratie - vorbei an allen gesetzgebenden demokratischen Institutionen, eine 'Nebenregierung', die öffentlich als 'Kirche' auftritt, sog. 'christliche Werte' als gottgegeben in alle Lebensbereiche einschleust, ihre massiven Eingriffe in den Rechtsstaat verschweigt - gelegentlich aber auch stolz heraustrompetet ...



Abb.: Mahnung / Karikatur von Josef Benedikt Engl (1867 - 1907). -- In: Simplicissimus. -- Jg. 9, Nr. 5, S. 51. -- 26. April 1904 -- 
"Nur keine Reformen, liebe Brüder, keine Zugeständnisse an die weltliche Wissenschaft; dabei haben wir noch immer darauf gezahlt! Den ersten Fehler hat die Kirche gemacht, als sie zugab, dass die Erde rund sei!"







Mittwoch, 27. September 2017

Was macht Gott gerade?


Während Myanmar ethnisch Großreine macht - - Heidi Klum sich von Vito Schnabel trennt - - Kim Jong-un immer neue Stinkbomben hochgehen läßt - - Beate Zschäpe im Hotel Stadelheim nun schon 4 Jahre umsorgt und gepäppelt wird - - Syrien Aleppo mit Chlorgas säubert - - die Kastelruther Spatzen ihre Tour absagen (Herz-OP!) - - jede 6. Sekunde weltweit ein Kind unter 5 Jahren an Unterernährung stirbt - - Horst Seehofer nach der „Fetz’n Gaudi“ (Wahl) seine Hirschlederne geschissn' voll hat - - Donald Trump das Niederknien beim Nationalhymne-Abdudeln mit Knie-Abhacken bestrafen will - - sich hunderttausende Venezolaner aus ihrem Land auf und davon gemacht haben ... da fragt sich der fromme Christenmensch: 

Und wo bleibt der Liebe Gott ???

ER BEOBACHTET DICH !!! 

ER hat immer ein Auge auf Dich. Auch wenn Du das hier liest, vögelst oder ins Meer pinkelst. Dereinst wird ER es Dir heimzahlen. Worauf Du einen lassen kannst.